Herren II fahren erste Punkte der Saison ein!

Nach zwei Niederlagen aus den ersten beiden Spielen gegen die Teams – und, zugegeben, auch Aufstiegsaspiranten – des PSV München (24:34) und SV München-Laim II (18:33), gastierte die dritte Mannschaft der HSG München-West im Business-Campus-Sportpark. Für den Handballästheten entwickelte sich ein Spiel zum Davonlaufen. „Viel Kampf und wenig Tore“ wäre eine treffende Betitelung der ersten Halbzeit, die bei einem Stand von 9:7 für die Gastgeber beendet wurde.

Zu erwähnen bleibt daraus wohl noch der Platzverweis für den Torhüter der HSG, welcher den Kampfeswillen der Gäste teilweise gebrochen zu haben schien und den Garchingern das Torewerfen, bei allem Respekt über den Einsatz des „Ersatz-Keepers“, doch ein Stück weit erleichterte. Dennoch blieb München-West vor allem über den Kreis gefährlich und ließ die Hausherren tatsächlich bis zur letzten Minute zittern, bis mit dem 22:19 der Kaas endlich bissn war.

Dem Ziel, in dieser Saison tabellarisch etwas mehr ins Mittelfeld zu rücken, ist mit diesem Sieg ein erster Grundstein gelegt worden, doch die bisherigen Spiele in dieser Liga zeigen bereits, dass die Mannschaften der unteren Tabellenhälfte leistungstechnisch inzwischen etwas näher aneinander gerückt sind und zwar nach oben etwas leichter geworden ist, es nach unten jedoch genauso schnell wieder gehen kann.

 

Dirk Peschl