Was wär'n die Garchinger Damen nur ohne ihren Engel im Tor?

Am Sonntag, den 04. Februar, waren die Damen des HSG Neubiberg-Ottobrunn II beim VfR Garching zu Gast. Das Ziel war ein deutlicher Sieg gegen die starken Konkurrentinnen.

 

Unsere Damen starteten sehr konzentriert in das Spiel und die Abwehr stand von der ersten Minute an. Die ersten 15 Minuten lieferten sich die beiden Mannschaften ein Kopf an Kopf Rennen, doch in den letzten Minuten der ersten Halbzeit zogen unsere Mädels nochmal richtig an und so ging man mit einem kleinen Vorsprung von 12:10 in die Halbzeitpause.

 

Noch motivierter starteten unsere Damen dann in die zweite Halbzeit.

Eine Abwehr aus Stahl, der "Engel" Silly im Tor und ein riesen Teamgeist zeichneten die Spielweise der Garchinger Damen aus.

Die gute Stimmung in der Mannschaft ließ sich nicht mal durch das einstudierte Schauspieltalent der Gegnerinnen zerstören, mit dem sie einige Sieben-Meter-Würfe rausholten. Aber auch die hielt unsere Silly gnadenlos.

Das motivierte unsere Mädels nur noch mehr und so holten sie sich den verdienten Sieg mit einem Spielstand von 27:21. Damit zeigten sie den Damen aus Neubiberg wer der Herr im Haus ist.

 

Als Nächstes steht unseren Damen das Spiel gegen den SG Süd/Blumenau II außer Konkurrenz bevor, welches als Vorbereitung für die Revanche gegen Schwabing am 17. März in gegnerischer Halle dienen soll.

 

Matea Curic

 

 

Es spielten:   Sylvia Engel, Matea Curic, Miriam Schaller, Angelina Le Maire, Carina Hochholzer, Sharon Burbat,
                       Katjana Breer, Carola Schröter, Ann-Christin Welp, Shtefi Mladenovska, Lulia Banescu,
                       Pia Schneiderbanger