Hungrige Wölfe gegen Eichstätt - mB

Im vierten Spiel der Saison galt es daheim gegen die DJK Eichstätt zu bestehen.
Vor dem Spiel waren sich alle Spieler einig, dass es Zeit für eine Leistungssteigerung sei.
Dass es diesmal nicht nur bei dem Bekenntnis bleiben sollte, war dann auch schnell klar.

 

Hochkonzentriert starteten unsere Jungs und führten nach weniger als 10 Minuten mit 6:1.

Eichstätt hatte offenbar Probleme mit unserem Deckungsstil und spielte zunehmend häufiger mit 2 Kreisläufern.
Da sie das erste Team waren, dass diese Taktik konsequent durchzuspielen versuchte, gab es zunächst Probleme bei der Abstimmung gegen diese für unsere Spieler ungewohnte Aufstellung.
Hinzu kamen nach ein paar Wechseln zunehmende Fehler im Spielaufbau und daraus resultierende leichte Tore für unsere Gäste.
Nach dem 8:5 gelang es der Mannschaft jedoch sich zu stabilisieren und so ging es zum Stand von 15:12 in

die Pause.

 

Erholt und ein paar Korrekturen später starteten wir in die zweite Halbzeit, die dann eindeutig von unserer Defensive dominiert werden sollte.
Nach zwei Gegentoren bis zur 29. Minute und weiteren Versuchen, das Übergeben der Kreisläufer besser zu gestalten, konnte Eichstätt bis zum Abpfiff in über 20 Minuten nur noch 4 Tore erzielen.
So stand es bereits zehn Minuten vor Schluss 25:15, bevor die Mannschaft ihrem eigenen Tempo Tribut zollen

musste. Am Ende ging es mit 29:18 deutlicher aus, als die erste Halbzeit vermuten lies.