Trainingslager der männlichen D-Jugend

Sonntag. 1. Juli. 10 Uhr – und die verschlafendsten waren die Trainer.

Hingegen fanden sich 11 wackere D-Jugendliche topmotiviert im Business-Campus-Sportpark ein und waren gespannt, was ihre Handballlehrer heute für sie in petto hatten.

Satte zwei Stunden wurden die Jungs um Kristian Wagner und Dirk Peschl von ihren Trainern mit entnervenden Manndeckungsübungen traktiert.

Wenigstens konnte man sich auf die Zwischenpausen freuen, denn Lukas Eltern stifteten eine leckere Auswahl an Getränken – vielen Dank an Familie Altinger für die Unterstützung.

Und auch Familie Panusch und Janis‘ großer Schwester Marie sind wir zu großem Dank verpflichtet!

Ohne euch hätten 13 hungrige Sportlermägen nicht so effizient zum Schweigen gebracht werden können!

Trainer Dirk Peschl hatte dabei sogleich seine Erfahrungen aus der Sportschule Oberhaching einbringen können, indem er Nudeln mit Tomatensoße orderte.

Offenbar war dies auch keine schlechte Entscheidung, denn eine Verdauungspause hielten die Jungs gar nicht für nötig, sondern tobten sich lieber weiter in der Halle aus. Zumindest konnte sich dadurch für die nachfolgende Einheit ein wenig der geplanten Aufwärmzeit eingespart werden – womit alle sehr glücklich waren, denn es folgte ein Spieltraining, in dem jeder seine handballerische Kreativität ausleben durfte.

Doch damit war der Tag noch lange nicht zu Ende. Nach Verlassen der Halle warteten die Eltern bereits am Garchinger See mit Bierbänken, Grill und Getränken, sodass dieser Sonntag, der seinem Namen alle Ehre machte, gemütlich abgeschlossen werden konnte.

Abgesehen von den Fortschritten der Spieler freuten sich die Trainer besonders, dass durch dieses Event die Mannschaft noch etwas mehr zusammengewachsen ist!

 

Dirk Peschl